Weiße Gärten Archiv 2017

Galina Ivanova - bunte Tücher

Galina's Schneiderei im Eierregen  

  

Eine Woche vor Ostern laden die Weißen Gärten zu einem buntem künstlerischen Austausch, inspiriert von den verschiedenen Traditionen des Osternfeierns im Osten und Westen. Bei allen Unterschieden, so sind in beiden Kulturen die Verehrung des neuen Lebens, die Natur und ihre vielfältigen Gaben zu finden.

 

Die bulgarische Künstlerin und Designerin Galina Ivanova, die einige schon im letzten Jahr kennen gelernt haben, präsentiert diesmal speziell für die Weißen Gärten entworfene farbige Textilkreationen. Natürliche Stoffe wurden von ihr eingefärbt und zu Frühlingsschals verarbeitet. Dazu hat sie noch einige Überraschungen aus ihrer Schneiderwerkstatt mitgebracht…

 

Diana Ivanova, die Schwester von Galina, hat für Sie zum Mitnehmen als Begrüßungsgeschenk eine kleine feine Köstlichkeit vorbereitet.

 

Unsere Ausstellung wird diesmal an drei Tagen eröffnet:

Freitag, 7.4., 12-20 Uhr

Samstag, 8.4., 12-20 Uhr

Sonntag, 9.4., 12-20 Uhr

 

Im Rahmen dieser Ausstellung werden die Weißen Gärten neben den normalen Öffnungszeiten (Donnerstags von 12-20 Uhr)

zusätzlich noch an folgenden Terminen für Sie geöffnet sein:

Am ersten Freitag im Mai, 5.5., 12-20 Uhr

am ersten Freitag im Juni, 2.6., 12-20 Uhr

am ersten Freitag im Juli, 7.7., 12-20 Uhr

 

Wann auch immer …

herzliche Einladung zum Verweilen im bunten Eierregen …

 

Ihre Ute Poeppel

Jutta Tutzauer - Etageren

Ψ Ψ Ψ HOCHSTAPELEI in den Weißen Gärten -

Einladung zu den Offenen Ateliers 2017 Ψ Ψ Ψ

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Weißen Gärten,

 

die Zeit fliegt nur so dahin. Die nächsten Offenen Ateliers stehen vor der Tür.

 

In diesem Jahr ist Jutta Tutzauer, die Meisterin der künstlerischen Etageren mein Gast.

 

„Geschickt hochgestapelt“, so überschreibt die Zeitschrift „Wohnen“ einen Artikel über Jutta Tutzauer.

 

„Die ersten Etageren fertigte die Bonner Künstlerin in Rom an, wo sie 15 Jahre lebte und auf dessen Antikmärkten sie üppige Fundstücke aus verschiedenen Zeiten „erstöberte“. Die bizarren Kreationen der Künstlerin spiegeln auf verwegene Weise Kulturgeschichte mit all ihren Brüchen und absurden Formen“, so Marianne Pitzen, unsere allseits bekannte Begründerin und Leiterin des Bonner Frauenmuseums.

 

Jutta Tutzauer wird einige ihrer überaus originellen Unikate im Rahmen der Offenen Ateliers bei mir in den Weißen Gärten zeigen.

 

Freuen Sie sich auf eine Exkursion in eine wunderschön skurril hochgestapelte Porzellan- und Kulturepochenwelt.

 

Die Offenen Ateliers finden statt am:

Samstag, den 11. November, von 14-19 Uhr

Sonntag, den 12. November, von 14-19 Uhr

 

Natürlich gibt es auch wieder einige neue Schmuckstücke, z.B. mit Pampeln und Perlen aus Bayern.

 

Herzliche Einladung an Sie und Ihre Freunde,

 

Ihre Ute Marion Poeppel